Schmuck als Weihnachtsgeschenk

Schmuck ist als Weihnachtsgeschenk eine wundervolle Idee, über die sich übrigens auch Herren und Jugendliche freuen. Natürlich denken vor allem Männer daran, ihrer geliebten Partnerin Schmuckstücke als wertvolle und wunderschöne Geschenke an Weihnachten zu überreichen – eine Idee, die immer ankommt. Wichtig ist es, den Geschmack der beschenkten Person gut zu kennen.

Erkennbar kostbar und sehr persönlich: Hochkonjunktur des Schmucks zu Weihnachten

Ein großer Vorteil von Schmuck als Weihnachtsgeschenk ist sein Wert, der lange Überlegungen zu einer Liste verschiedener Geschenke erübrigt. Mit einem einzigen Schmuckstück und wenigen Beigaben drückt der Schenkende all seine übergroße Wertschätzung aus.

Das Investment ist freilich hoch, auch halten Gold, Silber, Platin und Edelsteine eine Ewigkeit. Der Schmuck hat dementsprechend einen hohen Stellenwert und soll ganz bestimmt passen. Wie kann das gelingen? Drei wesentliche Merkmale sollte er mit bringen:

  • Er sollte klassisch genug sein, um ihn nicht nur in einer Saison zu tragen.
  • Er sollte wahrhaft unverwechselbar sein: Das macht seine Trägerin (oder auch den Träger) zu einer ganz besonderen Person.
  • Nicht zuletzt muss er zu den ganz persönlichen Vorlieben der beschenkten Person passen. Viele Frauen tragen beispielsweise gern Gold, manche aber auch nicht: Sie bevorzugen Silber oder Platin, es passt besser zu ihrem Typ. Platin hat den gleichen Wert wie Gold. Auch für Edelsteine gibt es diverse Präferenzen.

Beim Schenken von Schmuck stehen die Vorlieben von Damen etwas im Vordergrund, weil ganz klassisch Männer ihren Frauen etwas schenken. Da es aber auch umgekehrt funktioniert (siehe oben), können Frauen beispielsweise über eine besondere Uhr für ihren Partner nachdenken, die den gleichen Stellenwert wie Schmuck hat.

Wie lassen sich die Vorlieben für Schmuck herausfinden?

Hierfür gibt es verschiedene Methoden. Eine davon sieht so aus: Zwei sich liebende Partner bummeln durch die Innenstadt und bleiben vor dem Schaufenster eines Juweliergeschäfts stehen, wo der Partner mit Schenkungsabsicht seine Partnerin – um bei dieser klassischen Konstellation zu bleiben – fragend anschaut.

Diese ahnt die Intention des Mannes und zeigt ganz beiläufig, was ihr besonders gefällt. Dies funktioniert auch mit einem Onlineschaufenster am PC, also mit der Seite sawasny.com/Uhren und Schmuck. Die Frau sollte in den kommenden Tagen wiederum beiläufig, aber sehr präzise darüber reden, welche Wünsche sie aktuell ganz besonders hegt.

Die zweite Methode besteht darin, sich den schon vorhandenen Schmuck der beschenkten Person in ihrem Schmuckkästchen einmal heimlich ganz genau anzuschauen und etwas zu wählen, was dazu passt (Gold, Silber oder Platin, den passenden Edelstein etc.), was die Dame aber vielleicht noch nicht besitzt.

Einen Ring? Eine Kette? Eine Brosche? Ohrringe? Diese Methode kann etwas riskanter sein. Sie ist denjenigen Menschen zu empfehlen, die ihre Partnerin / ihren Partner sehr genau kennen. Der Vorteil ist hierbei, dass das Schmuckgeschenk eine wirklich tolle Weihnachtsüberraschung wird.

Weihnachtsschmuck für glückliche Frauen

Manche Männer ahnen es, doch so richtig klar ist es ihnen vielleicht noch nicht geworden: Schmuck als Weihnachtsgeschenk macht Frauen absolut glücklich. Er ist in seiner ganzen edlen Anmutung unter dem Weihnachtsbaum ein zauberhafter Blickfang, der große Liebe und Wertschätzung ausdrückt.

Ketten, Ringe und Anhänger aus Edelmetallen, mit Edelsteinen besetzt und in bestechenden Designs sind als Geschenk unglaublich wertvoll und drücken in der Partnerschaft darüber hinaus den Wunsch nach lebenslanger Begleitung aus. So, wie die Frau das funkelnde, edle Stück fortan immer tragen wird, soll es sie an die Dauer und den Bestand der gegenseitigen Liebe erinnern.

Dadurch wird Schmuck zum Highlight unter allen Weihnachtsgeschenken. Er entfaltet in der schönsten Jahreszeit seinen ganzen Charme und seine überwältigende Ästhetik im Lichterglanz des Tannenbaums. Die beschenkte Frau wird ihn noch während der Bescherung anlegen und die ganze Herrlichkeit genießen. Ein Tipp für Herren: Nicht nur die Art des Edelmetalls und Edelsteins, sondern auch die Marke kann für eine Frau sehr wichtig sein. Marken werden durch ihre Designs geprägt. Dafür entwickeln Frauen ein feines Gespür.

Eine Uhr an Weihnachten für den glücklichen Mann

Abschließend noch ein Wort an die Damen, die gerade im Shop stöbern: Männer lassen sich mit einer Uhr beglücken. Für diese gilt dasselbe wie für Damenschmuck: Es gibt Vorlieben, Designs und Marken, die der Partner ganz besonders schätzt. Wer hier den richtigen Geschmack trifft, erobert das Herz des Mannes!

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.